KRAIBON® - Einschlag- und Splitterschutz für Composites

Faserverbundkunststoffe sind zwar leicht, aber auch leicht zu zerstören.
Ein Weg diesem Problem zu begegnen, ist die Auslegung der Strukturen über die primäre Anforderung hinaus.
Ein anderer Ansatz ist der Schutz durch zusätzlich aufgebrachte Folien oder die Integration teurer Hochleistungsgewebe.
Alle Ansätze treiben entweder das Gewicht und/ oder den Preis nach oben.

 

CompareDurch die Integration von KRAIBON® kann eine deutliche Erhöhung der Schadenstoleranz erreicht werden, ohne dass es zur Gewichts- oder Kostenerhöhung kommen muss.

 

 

Die Videos zeigen CT-Scans von zwei CFK Musterplatten, welche einem Fallturmtest unterzogen wurden.

 

Links werden in der reinen CFK-Platte deutlich größere Schädigungen sichtbar, als im rechten Video bei der getesteten Platte mit KRAIBON®

 

 

 

 

Belastung

 

Wie in der Grafik dargestellt, kann das Bauteil mit KRAIBON® entweder auf höhere Belastungen hin ausgelegt werden oder aber bei konstanter Impacttoleranz, leichter und günstiger hergestellt werden.

 

 

 

CFK

 

CFK

Die dem Impactor abgewandte Lage CFK nimmt mehr oder weniger alleine die Materialbelastung auf und wird daher zerstört.

Schicht KRAIBON

 

Eine Schicht KRAIBON®

KRAIBON® ermöglicht es, den einzelnen Schichten im Laminat, relativ unabhängig voneinander, die  entstehenden Belastungen aufzunehmen.

 

Somit existieren mehrere lasttragende Schichten, die im Impactfall gleichzeitig die maximal auftretende Belastung tragen.

Schicht KRAIBON

Mehrere Schichten KRAIBON®

Abhängig davon, ob in dem Lagenaufbau eine oder mehrere KRAIBON® Schichten integriert werden, steigt die Impacttoleranz um 100-300%.

 

Dadurch können Sie die Widerstandsfähigkeit Ihrer Bauteile und gleichzeitig deren Lebensdauer erhöhen oder sie bauen leichter und günstiger.

 

Wahrer Leichtbau!